Förderung unternehmerischen Denkens und Handelns im Zeitalter der Globalisierung und New Economy

 

Erfolgreiches unternehmerisches Denken und Handeln als Angestellter oder als selbständiger Unternehmer hängt nach neueren Erkenntnissen neben der fachlichen Kompetenz auch entscheidend von persönlichen Eigenschaften ab.

Das Forschungsvorhaben untersucht, wie diese Eigenschaften im Rahmen der Aus- und Weiterbildung gefördert und entwickelt werden können. Darüber hinaus ist es das Ziel des Forschungsvorhabens herauszufinden, mit welchen persönlichen Eigenschaften und welchem wirtschaftswissenschaftlichen Vorwissen Studierende in Deutschland, den USA, Finnland sowie England ein Studium beginnen, durch welche Wertorientierung sie geprägt sind, wie sich diese Merkmale im Laufe des Studiums verändern und welchen Einfluss spezifische Faktoren auf diese Entwicklung ausüben.

Bei dieser Untersuchung handelt es sich um eine Längsschnittsstudie über einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Erhebung erfolgt als standardisierte schriftliche Befragung im Rahmen eines quasi-experimentellen Untersuchungsdesigns.


Erste Ergebnisse:

Im Mai 2003 wurden im Rahmen eines Symposiums die ersten Untersuchungsergebnisse vorgestellt. Sie können an anderer Stelle eingesehen werden. Ergebnisse der ersten Studien wurden im Rahmen des 34th. Annual Meeting des Western Decision Sciences Institute (WDSI) am 23. März 2005 in Vancouver vorgestellt. Das Thema des Vortrags lautet “Entrepreneurial Potential: An exploratory study of business students in the U.S. and Germany “.



Steckbrief:

Projektverantwortung und -durchführung: Prof. Dr. Gerhard Raab, Dr. Michael Neuner
Leitung: Prof. Dr. Gerhard Raab
Kontakt: Prof. Dr. Gerhard Raab, Tel.: 0621-5203-440
Laufzeit: ab Juni 2002
Finanzierung: Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation